Märchen für die Königin
(Matrix-Media-Verlag, 2013)  zur Verlagsseite

Zwerge, Ritter, schöne Frauen und die Liebe zur Natur. Zwei fulminante Kunstmärchen, die ich in einem Stapel alter Schriften fand, beschreibt dieses Buch. Ein unterhaltsamer Kommentar über die Märchen, die  eigens für Schloss Marienburg geschrieben wurden und hier als Fresken die Wände schmücken sollten. „Das Märchen vom Marienberge“ versetzt Schloss Marienburg ins Mittelalter und kein geringerer als der Heilige Bernward von Hildesheim bewirkt in der Geschichte ein Wunder, so dass die berühmtesten und besten Künstler der Zeit um 1400 erscheinen, um tatkräftig die „Burg der wahren Kunst“ zu erbauen. Schloss Marienburg wird in diesem Märchen lebendiger Teil der Sagenwelt. Im Märchen triumphiert schlussendlich die wahre Liebe gemeinsam mit der wahren Kunst.

Springe zur Werkzeugleiste